Sie sind hier: Startseite

Glastrinkhalme von everstraw

Glastrinkhalme in über 60 verschiedenen Größen und Farben

Sie haben genug von dem ganzen Plastikmüll, Sie suchen einen Blickfang für Ihre Cocktailparty oder ein einzigartiges Geschenk? Dann finden Sie hier genau das Richtige für jeden Anlass. Seit 8 Jahren finden Sie auf everstraw.de Glastrinkhalme in über 60 verschiedenen Größen und Farben, für viele verschiedene Anwendungsmöglichkeiten. Glastrinkhalme von "everstraw" sind aus extrem stabilem SCHOTT® - Glas (Borosilikatglas), welches sowohl in Labors, als auch in der Küche höchsten Anforderungen standhält, z.B. als Glas-Auflaufform oder Teekanne.

Hergestellt in Deutschland und Belgien, seit 2011

Die Trinkhalme genügen so auch den Anforderungen in der Gastronomie in puncto Sicherheit, Strapazierfähigkeit und Lebensdauer. Diese einzigartigen Trinkhalme aus Glas überstehen Temperaturunterschiede von 120° C und halten bei guter Pflege ein ganzes Küchenleben lang. Diese Glastrinkhalme werden mit viel handwerklichem Geschick, ausschließlich in Deutschland und Belgien gefertigt. Leisten Sie einen kleinen Beitrag zum Umweltschutz und zu fair bezahlter Arbeit. Erfreuen Sie sich bei jedem Getränk mit gutem Gewissen an der stilvollen Optik.

Dieser Glastrinkhalm “bleibt immer am Boden”

Sicher kennen Sie diesen Effekt. Sie bestellen ein kühles Erfrischungsgetränk mit Kohlensäure und schon möchte der Plastiktrinkhalm aus dem Glas hüpfen. Das passiert Ihnen mit diesem Glasstrohhalm nicht mehr. Er ist schwer genug um nicht von der Kohlensäure nach oben gezogen zu werden und liegt dennoch leicht in der Hand.

Weitere Produkte und Zubehör

Auf den folgenden Seiten finden Sie nicht nur Trinkhalme aus Glas, sondern auch einige nützliche Zusatzprodukte, wie: Reinigungsbürsten, Aufbewahrungsgläser, Karaffen und eine Kissenverpackung.

Haben Sie Fragen, Kritik und Anregungen zu meine Produkten oder Vorschläge zur Ergänzung der Produktpalette, dann schreiben Sie mir über das Kontaktformular, oder direkt per Email an info@everstraw.de

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Fakten zum Plastikmüll

Die Kunststoffproduktion stieg in nur wenigen Jahrzehnten exponentiell - weltweit von 1,5 Millionen Tonnen im Jahr 1950 auf 322 Millionen Tonnen im Jahr 2015. Weniger als ein Drittel der Kunststoffabfälle in Europa wird recycelt. Die Hälfte des für das Recycling gesammelten Kunststoffs wird zur Weiterverarbeitung in Länder außerhalb der EU exportiert. In der Vergangenheit wurde ein erheblicher Anteil des exportierten Plastikmülls nach China gebracht, aber mit dem jüngsten Einfuhrverbot von Kunststoffabfällen in China wird es immer dringlicher, andere Lösungen zu finden. Der geringe Anteil des Kunststoff-Recyclings in der EU bedeutet große Verluste für Wirtschaft und Umwelt. Schätzungsweise gehen 95 Prozent des Wertes von Plastikverpackungsmaterialien nach einem kurzen ersten Nutzungszyklus verloren. Jedes Jahr werden durch die Herstellung und Verbrennung von Plastik weltweit rund 400 Millionen Tonnen CO2 ausgestoßen.
Der Kunststoffverbrauch in Deutschland lag Angaben des Umweltbundesamtes zufolge 2015 bei 10,1 Millionen Tonnen. Das sind 4,6 Prozent mehr als im Jahr 2013. Im gleichen Zeitraum nahm die Menge der Kunststoffabfälle um 4,23 Prozent auf 5,92 Millionen Tonnen zu. Von dieser Menge wurden gut 99 Prozent (5,87 Millionen Tonnen, siehe Grafik oben) stofflich oder energetisch verwertet - das heißt, sie wurden zum Beispiel wiederverwertet oder energiegewinnend verbrannt.
Das EU-Parlament hat ein umfassendes Verbot von Einweg-Plastikprodukten in der Europäischen Union auf den Weg gebracht. Produkte wie Plastikstrohhalme und Plastikteller sollen ab 2021 nicht mehr verkauft werden dürfen. Der Vorschlag soll die Meeresverschmutzung verringern. Die genaue Verbotsliste müssen die Abgeordneten nun im Kompromiss mit der EU-Kommission und den Mitgliedsstaaten erarbeiten. In Deutschland macht der Plastikmüll 13 Prozent der haushaltstypischen Abfälle aus.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren